Bildung

Janet.Krueger über Weiterbildung und Medienkompetenz.

Angebote Weiterbildung

Seminar-Organisatorin und COO Janet Krüger: „Wir sind ein Bildungsdienstleister mit dem Fokus auf Kommunikation und Medienkompetenz. Das Netz hat die Welt verändert. Und uns mit. Interessierte allen Alters können sich zu Hause vor dem Computer oder Tablet als Gast an einer Hochschule oder Universität einschreiben und die Vorlesung als Weiterbildung via Bildschirm verfolgen. Ob das alleinige Online-Lernen zu Hause die Zukunft ist, wissen wir nicht. Wir  denken, dass Menschen immer weniger Zeit für bestimmte Tätigkeiten aufwenden. Aber wir glauben auch, dass Lernen eine soziale Tätigkeit ist, die den Austausch zwischeneinander bedingt. Also haben wir versucht, beides zu verbinden.“

Bitte schauen Sie selbst unter den folgenden Rubriken:

Seminare

Coaching

Hintergründe und Philosophie

Jährlich besuchen über 500 SeminarteilnehmerInnen unsere Weiterbildungen. Kommunikation, Sprachen und Medienkompetenz sind neben Fachwissen die wesentlichen Kriterien für den Erfolg im Beruf. Daran orientieren wir uns im Auftrag unserer Kunden. Als Bildungsdienstleister spielen für uns Ergebnisorientierung und Qualität eine große Rolle. Dafür lassen wir uns und unsere Bildungsdienstleistungen mehrfach im Jahr durch DeuZert zertifizieren. Natürlich spielen auch Spaß und Erlebnischarakter eine Rolle bei der Durchführung unserer Dienstleistungen.

Trotzdem: Oberster Grundsatz in der A.M.M. GmbH ist, dass Angebot und die Durchführung von Weiterbildungen kundengerecht stattfinden. Kundengerecht bedeutet in erster Linie, dass wir dauerhaft eine hohe Zufriedenheit und ebenso eine dauerhaft hohe Quote der beruflichen Verbesserung für unsere Kunden realisieren. Hoch bedeutet für uns in dem jeweiligen Segment über dem Marktdurchschnitt zu liegen. In 2015 haben sich 84% unserer Kunden beruflich nach einer Weiterbildung bei uns verbessert. Das erfordert eine hohe Qualität der Bildungsdienstleistungen. Zu der hohen Qualität der Bildungsdienstleistungen gehört auch ein hoher Praxisbezug, um bedarfsgerecht qualifizieren zu können. Dies gelingt gemeinsam mit den Unternehmen in ganz Deutschland sowie in enger Kooperation mit den Industrie- und Handelskammern, Fachverbänden auf Bundes- und Landesebene und dem Bundesverband für mittelständische Wirtschaft. 

Medienkompetenz und Digitalisierung

Besonders liegt uns die Digitalisierung unserer Gesellschaft am Herzen. Wir glauben, dass wir für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft eine grundlegende Medienkompetenz in Unternehmen, Organisationen und der Bevölkerung benötigen. Daran arbeiten wir gern und aktiv mit. Lernen Sie uns kennen! Schauen Sie in unseren Blog Ausbilder-Medienkompetenz oder rufen Sie uns einfach mal an.

Hier finden Sie unser Technikwörterbuch.

Aktuelles

AMM-Gruppe mit IKKBB bei Union Berlin

Am 28.11.2016 war die AMM-Gruppe mit der IKKBB beim Union Berlin. Die IKK Brandenburg und Berlin richtete einen Tag des Betrieblichen Gesundheitsmanagements aus. Die Dokumentation der Veranstaltung samt Interviews übernimmt die AMM-Gruppe.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der IKK Brandenburg und Berlin, Enrico Kreutz, kam der hochspannende Gastvortrag von Ex-Welt-Schiedsrichter, Markus Merk.

Gastgeber war Union Berlin. Die Veranstaltung fand in der tollen Atmosphäre des VIP-Bereichs bei Union statt.

Hier unsere Kollegen nach getaner Arbeit:

AMM-Filmteam nach getaner Arbeit für IKKBB bei Union Berlin

AMM-Gruppe aktiv bei Ausbildungsleiterkongress beteiligt

Der erste Deutsche Ausbildungsleiterkongress (DALK) ist mit über 2.000 Teilnehmern im November 2016 erfolgreich zu Ende gegangen. Die AMM-Gruppe brachte sich beim Ausbildungsleiterkongress mit den Themen Medienkompetenz und Digitalisierung ein.

Inhaltliche und rhetorische Leckerbissen, u. a. von Prof. Nida-Rümlin (Akademisierungs-Wahn), Thomas Sattelberber oder Peter Holzer und die Moderation von Nina Ruge ergaben ein tolles Programm mit interessanten Vorträgen, Diskussionen und Gesprächen. Einer der insgesamt 80 Top-Referenten war unser Geschäftsführender Gesellschafter, Stefan Schwarz. Sein Thema: „Wieviel Medienkompetenz braucht ein Ausbilder wirklich“.

In seinem Praxisforum ging es darum, wie Jugendliche heute ticken, welche veränderten Kommunikationsgewohnheiten sie mitbringen und wie Ausbildungsverantwortliche ganz nah an Ihrer Zielgruppe dran bleiben. Stefan Schwarz mit der AMM-Gruppe über 50 Projekte zur Digitalisierung der Ausbildung und Entwicklung von Medienkompetenz durchgeführt. Aus diesen hat er die 8 wichtigsten Ausbilder-Kompetenzen im Umgang mit den neuen Medien definiert. Dabei handelt es sich um:

  • Awareness (Bewusstsein für die Chancen/Risiken im Netz),
  • Die wichtigsten Rechtsvorschriften im Web,
  • Den Unterschied zwischen Sicherheit vs. Datenschutz und deren Inhalte,
  • Bedienkompetenz mobiler Geräte,
  • Prozessunterstützung,
  • Möglichkeiten für das Lernen im Netz,
  • Gestaltungskompetenz,
  • Autorenkompetenz.

Diese Kompetenzen benötigen Ausbildungsverantwortliche, um Ihren Azubis nicht nur „auf den Fersen“ zu bleiben, sondern einen Schritt voraus zu sein!

Inhaltlich und rhetorisch war das ein toller Vortrag. Die Zuhörer im Saal dankten es mit großer Zustimmung und eine bis weit in die Pause reichende Diskussion.

AMM-Gruppe wünscht eine schöne Adventszeit

Unsere gute Seele, Frau Mertscheit, verschönt gerade unsere Arbeitsplätze. So schnell ist die Zeit vergangen und in nur gut 4 Wochen ist Weihnachten!

AMM-Gruppe wünscht schöne AdventszeitDie Adventszeit ist bei allem Stress zum Jahresende so eine kleine zeitliche Insel zum innehalten.

Wie entstand eigentlich der Advent? Der Begriff Adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn) bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu Christi, das Weihnachtsfest, vorbereitet. Die Christen gedenken der Geburt Jesu und feiern sie als Menschwerdung Gottes . Mit dem ersten Adventssonntag beginnt für die römisch-katholische Kirche und die evangelische Kirche auch das neue Kirchenjahr. (Quelle: Wikipedia)

Imagefilm für die IKKBB von der AMM-Gruppe

Abgefahren heißt der Imagefilm für die IKKBB von der AMM-Gruppe. Die IKK Brandenburg und Berlin ist aktuell die erfolgreichste Krankenkasse in Deutschland und im großen Vergleich der deutschen gesetzlichen Krankenversicherer wieder zur besten Krankenkasse gewählt.

Mit der BB-Kampagne bewirbt die Krankenkasse die Leistungen und frischt ihr Design und das ganze Image auf. Die AMM-Gruppe durfte den Imagefilm für die Kampagne drehen. Dabei wird die Region Berlin-Brandenburg mal nicht auf Hochglanz poliert, sondern dargestellt, wie wir sie täglich erleben.

Zwischenzeitlich ist der Clip auf der Homepage der Krankenkasse zu sehen. Schauen Sie doch mal rein.

Spannende Novemberwoche vom 07.-11.11.2016

Wir wünschen eine gute Bildungs- und Projektwoche! Wo Sie uns aktiv finden können in dieser Woche:

 

AMM-Gruppe wünscht happy Halloween

Die AMM-Gruppe wünscht happy Halloween! Am letzten Oktobertag werden Kürbisse ausgeschnitten und die Kinder bereiten ihre abendliche Tour vor. Mit den Worten „Süßes; sonst gibt`s Saures“ fordern sie dann ein paar Bonbons oder andere Süßigkeiten.

Wo kommt der Brauch zu Halloween eigentlich her? Halloween bezeichnet die Volksbräuche am Abend und in der Nacht auf den Allerheiligen, also vom 31. Oktober auf den 1. November. Halloween stammt aus dem katholischen Irland, wo seit etwa 1830 die Halloween-Feste gefeiert werden und Rüben ausgeschnitten und mit Lichtern versehen werden. Der Sage nach gab es einen Bösewicht namens Jack Oldfield. Dieser fing durch eine List den Teufel ein und wollte ihn nur freilassen, wenn er Jack fortan nicht mehr in die Quere kommen würde. Nach seinem Tod kam Jack aufgrund seiner Taten nicht in den Himmel, aber auch in die Hölle durfte unser Jack natürlich nicht, da er den Teufel betrogen hatte. Doch der Teufel erbarmte sich und schenkte ihm eine Rübe und eine glühende Kohle, damit Jack durch das Dunkel wandern könne. (Quelle: Wikipedia)

Der Ursprung des beleuchteten Kürbisses war demnach eine beleuchtete Rübe. Wie ging es weiter und wann kam der Kürbis ins Spiel?

Irische Einwanderer brachten den Halloween-Brauch in die USA, von wo die Feste ihre Verbreitung zurück nach Europa fanden. In Deutschland wird Halloween erst seit den 90iger Jahren regelmäßig gefeiert.

In den USA gibt es übrigens viele Kürbisse und man höhlte statt der Rüben einen Kürbis aus. Und so kennen wir heute Halloween.

Die AMM-Gruppe wünscht happy Halloween!

AMM-Gruppe wünscht happy Halloween

 

AMM-Gruppe mit MS Project und Qualitätsmanagement im Oktober

Die Seminare der AMM-Gruppe mit MS Project und Qualitätsmanagement im Oktober sind ein Vorgeschmack auf weitere technische Seminare. Gerade sind je ein Seminar MS Project und Qualitätsmanagement für ehemalige Mitarbeiter der Bosch Cistech GmbH aus Brandenburg an der Havel zu Ende gegangen. Die Seminare veranstalteten wir im Auftrag der fqg GmbH, unserem langjährigen Partner. 

Im Qualitätsmanagement wurdenAMM-Gruppe mit Qualitätsmanagement. neben den üblichen Grundlagen die Crossreferenzen der neuen DIN ISO EN 9001:2015 zur Vorgängernorm intensiv behandelt. Um das nicht theoretisch zu tun, sondern immer mit einem praktischen Nutzen, haben alle Seminarteilnehmer ein eigenes Musterhandbuch nach der neuen Norm geschrieben und damit urheberrechtlich für sich gesichert.

Geschäftsführende Gesellschafterin Kathrin Schwarz: „Im Seminar erworbenes Wissen muss möglichst gleich angewandt werden. Deshalb arbeiten wir immer an realen Projekten, dessen Ergebnisse die Seminarteilnehmer an ihren Arbeitsplatz mitnehmen können.“ Diese haben es der AMM-Gruppe mit tollen Feedback-Noten gedankt. Und wir danken für das Vertrauen.

MINT Zukunft schaffen ehrt Schulen

Die Initiative MINT Zukunft schaffen ehrt Schulen in Berlin. Am 22. Septem-ber 2016 war es wieder soweit. Die Initiative Mint Zukunft schaffen zeichnete erfolgreich zertifizierte Schulen und besonders engagierte Personen aus, die sich um technische Qualifizierung und Schulbildung verdient gemacht haben.

Mit dabei die geschäftsführende Gesellschafterin der AMM-Gruppe und gleichzeitig unsere Chefin Katrin Schwarz. „Es ist mir Anliegen und Freude zugleich, mich hier ihren ehrenamtlich zu betätigen. Als Unternehmerin weiß ich, wie wichtig technische Grundqualifikationen sind und als Geschäftsführerin eines Medienunternehmens umso mehr, wie notwendig kreative Begabungen junger Menschen mit technischen Komponenten gestärkt werden müssen.“

Die Ehrung der Initiative, deren Schirmherrin die Bundeskanzlerin ist, wurde durch den Vorstandsvorsitzenden der Initiative, Thomas Sattelberger, überreicht. Wir sind alle ziemlich stolz auf unsere Chefin.

Mint Zukunft schaffen ehrt Schulen Hier die Laudatio von Kathrin Schwarz

 

Achtung: Festnetz-Telefon noch nicht umgestellt!

Übergangsweise sind wir unter 0157 78083860 erreichbar!

AMM-Gruppe mit neuer Adresse in Potsdam

31.08.2016

Die AMM-Gruppe hat seit heute eine neue Adresse: Wetzlarer Straße 86 in 14482 Potsdam. Die Gesellschaft ist in den letzten Tagen umgezogen und hat ihr neues Domizil ca. 800 Meter weiter als bisher. Der alte Sitz war sehr komfortabel, aber für die neuen Weiterbildungs-Modelle einfach zu groß. „Bis vor zwei Jahren schickten Unternehmen ganze Abteilungen zwei bis drei Tage zu Schulungen zu uns. Heute passt unser Seminarraum in zwei kleine Koffer. In diesen befinden sich 10 iPads und damit fahren wir zu den Kunden und arbeiten vor Ort.“ erzählt Unternehmerin Kathrin Schwarz. Das Bildungsgeschäft hat sich kolossal verändert durch die Digitalisierung. Die AMM-Gruppe zählt sich selbst als Vorreiter in dieser Entwicklung. In Sachen Digitalisierung und Medienkompetenz sind die Mitarbeiter deutschlandweit unterwegs. „Wir haben bei der Audi AG das m-learning-Projekt sehr erfolgreich begleitet und sind aktuell bei der Continental Reifen Deutschland GmbH in Hannover tätig“ erzählt Seminarorganisatorin Janet Krüger.

Trotzdem gehört das Unternehmen seit mittlerweile fast 20 Jahren nach Potsdam-Babelsberg. Der Standort in der Wetzlarer Straße 86 im 3. OG über Kieser-Training ist sehr präsent. „Wir haben einen wunderbaren Blick auf Potsdam und der Bus hält direkt bei Katjes, der restliche Weg zu Fuß ist nicht mehr weit“ sagt Norma Kühl, Personal-Coach der AMM-Gruppe. 

Die Mitarbeiter sagen vielen Dank an alle Helfer während der Umzugstage. Telefonisch ist die Gruppe erst ab dem 02.09.2016 erreichbar, bis dahin bitte alles per Webseite oder per Mail.

Auf Facebook und Instagram gibt es demnächst ein paar Eindrücke vom Umzug und den neuen Räumen! 

AMM-Gruppe mit neuer Adresse in Potsdam Team

 

AMM-Gruppe mit AutoCAD in Berlin

Die AMM-Gruppe erweitert ihr Angebot am Standort Berlin. Ab sofort sind AutoCAD-Seminare für Bau-Ingenieure und Architekten im Angebot. In kleiner Gruppe können an 4 Arbeitsplätzen (maximal auf 8 erweiterbar) AutoCAD-Kenntnisse erworben, erweitert oder vertieft werden.

Wir richten uns an der von kleinen und mittleren Unternehmen am meisten nachgefragten Version 2015 aus und sind im Hinblick auf Seminarzeiten abends, oder Samstags flexibel.

Hier gehts zum AutoCAD-Angebot der AMM-Gruppe.

Und hier sehen Sie das Video.

Rufen Sie uns an unter 0331 7406084. 

 

Berufsorientierung an Gymnasien

13.07.2016

Seit Mai 2016 führt die A.M.M. GmbH im Auftrag der IHK Cottbus die Berufsorientierung an Gymnasien im Kammerbezirk als zusätzliches Angebot durch. Es ist eine spannende Geschichte. Die ursprüngliche Bestimmung von Gymnasien besteht ja in der Vorbereitung akademischer Ausbildung. In den letzten 15 Jahren ist in unserer Gesellschaft einiges passiert. Der Schüler-Ansturm auf Gymnasien hat sich erheblich erhöht. Trotzdem (oder gerade deshalb) macht knapp jeder vierte Abiturient eine duale Ausbildung. Gleichzeitig empfinden 50% aller Abiturienten nach einer aktuellen DIHK-Umfrage die  Berufsorientierung an Gymnasien oder die Studienorientierung als nicht ausreichend. Kenntnisse über duale Studienmöglichkeiten eingeschlossen.

Gute und ernsthafte Voraussetzungen für eine rechtzeitige Fokussierung auf die berufliche Zukunft. Ausgerichtet auf 11. Klassen haben wir ein modulares System erarbeitet, mit dem wir – zunächst innerhalb der Projekttage – in den Gymnasien äußerst interessante Workshops mit den jungen Leuten geführt haben. Unser Ziel richtete sich dabei darauf,

  • verschiedene Wege für berufliche Karrieren (Durchlässigkeit) zu erkennen und Karrierestrategien zu entwickeln,
  • Quellen für die Recherche des regionalen Wirtschaftsraumes zu kennen und 
  • Sicherheit in der Unternehmensansprache aus unterschiedlichstem Anlass zu entwickeln.

Wir waren überrascht, wie wenig Webseiten die Generation Y über berufliche und akademische Bildungsgänge kennt. Mit Checklisten und intensiven Gesprächen kamen wir gemeinsam gut voran. Das Feedback der SchülerInnen war sehr gut. O-Ton mehrerer Schüler im Pestalozzi-Gymnasium Guben: „Das war die beste und informativste Veranstaltung dieser Art bisher.“ Danke für das Vertrauen. Den SchülerInnen wünschen wir natürlich Hartnäckigkeit und Fortune bei der Umsetzung ihres geplanten Weges.

Hier ein Teil unseres Teams:

AMM GmbH Berufsorientierung an Gymnasien

 

 

 

Testdreh für die Medienproduktion

21.06.2016

Testdreh für die Medienproduktion in der Ballett- und Tanzschule Dance Point für einen Test einer größeren Produktion und gleichzeitig für ein kleines Tänzercasting. Vielen Dank an das Team von Dance Point und alle Tänzerinnen, es hat sehr viel Spaß gemacht.

Wir testen immer wieder neue Technik, um danach zu entscheiden, diese anzuschaffen, oder im Bedarfsfalle bei unseren Freunden von Camelot Berlin auszuleihen.

 

Testdreh für die Medienproduktion

 

 

AMM Gruppe erstellt ab sofort Webseiten

20.06.2016

Die AMM Gruppe erstellt ab sofort Webseiten. Seit mittlerweile 4 Jahren ist die AMM Gruppe bereits im Web-Content-Management im Bereich der Weiterbildung tätig. Dabei lernen die SeminarteilnehmerInnen nicht in der Theorie, sondern erstellen am praktischen Beispiel Webseiten für sich oder ihr jeweiliges Unternehmen. Die AMM Gruppe tritt die Rechte an dem Projekt mitsamt Programmierung an die Seminar-TeilnehmerInnen ab. So sind erfolgreiche Projekt entstanden, wie zum Beispiel der Kultursegler aus Potsdam. Diese Weiterbildungen laufen natürlich weiter.

Allerdings wollte sich mancher Unternehmer die durch den Lernprozess verlängerte Zeit nicht nehmen und bat um eine Webseiten-Erstellung als direkte Dienstleistung. 

Da diese Nachfrage insbesondere von kleineren Unternehmen und Handwerksbetrieben so groß geworden ist, hat die AMM Gruppe die bisherige Leistung in Produkte gefasst. Durch hohe Standardisierung ist die AMM Gruppe in der Lage, attraktive Preise zu kalkulieren. Das Angebot im Detail befindet sich auf der Seite Projekte/Homepage-Erstellung.

Berufsorientierung an Blindenschule Königs Wusterhausen

27.05.2016

Vierte Stunde mit Berufsorientierung an Blindenschule in Königs Wusterhausen. Norma Kühl und Stefan Schwarz von der A.M.M.-Gruppe gestalten heute wieder den IT-Unterricht. Stefan Schwarz fragt kurz das Wissen der letzten Stunden ab: natürlich wissen die Schüler noch, was das Recht am eigenen Bild ist. Beim letzten Mal haben sie auf unterschiedlichen Plattformen Wordles (Wort-Salate) zu ihrem künftigen (Berufs-)Leben erstellt. Heute geht es um die Vorbereitung des Praktikums kurz nach den Sommerferien, dann also schon als Neunt-Klässler. Alle Schüler recherchieren auf von der A.M.M.-Gruppe mitgebrachten iPads zu Praktikumsstellen. Nico (Schüler-Namen geändert) schlägt sofort die Seite vom Bundesinstitut für Berufsbildung auf. Er hatte die genaue Bezeichnung des Berufs vergessen, für den er sich interessiert. Er kopiert den Berufs-Namen rasch in den Praktikums-Teil der IHK-Lehrstellenbörse. Daniel hat Fragen. Er möchte gern sein Schülerpraktikum bei Audi machen. Stefan Schwarz gibt zu bedenken, dass der Aufwand für ein zweiwöchiges Schülerpraktikum in Ingolstadt wegen der Entfernung recht groß ist. Die A.M.M.-Gruppe hat jedoch gerade ein umfangreiches Medienprojekt für die Ausbildung bei der Audi AG durchgeführt. Von daher wird die Firma mit den ihr bekannten Ansprechpartnern die Möglichkeiten für ein Praktikum eines Schülers mit Seh-Behinderung erfragen. Laura will wissen, wie sie ihren Lebenslauf formuliert. Norma Kühl antwortet mit der Erfahrung einer professionellen Personalvermittlerin. Die Hausaufgabe bis zur nächsten Stunde besteht in der Formulierung einer Bewerbung für die gefundene Praktikumsstelle. Zur Praktikumssprechstunde des Achenbach-Krankenhauses wird Norma Kühl den Schüler Maik begleiten.

Das Projekt mit dem Namen „Wir sehen anders“ ist Teil der vertieften Berufsorientierung durch den Integrationsfachdienst in Brandenburg und wird durch die A.M.M.-Gruppe ergänzt und unterstützt. Es verknüpft Berufsorientierung und berufliche Vorbereitung mit dem Aufbau medialer Kompetenzen in der Blindenschule. Es geht damit auch um die Suche nach Möglichkeiten, ob mithilfe der mobilen Technik ein Teil des Handicaps der sehbehinderten Schüler abgebaut werden kann. Bislang ging der Weg der Schüler zumeist geradlinig in den zweiten Arbeitsmarkt. In Zeiten, wo überall nach Fachkräften gesucht wird, gibt es vielleicht andere kreative Lösungen. Der Erfolg gibt dem Projekt recht. In 2015 begann ein blinder Schüler bei einem Rechenzentrum seine duale Ausbildung als Fachinformatiker und ein sehbehinderter Schüler startete seine Ausbildung als Sport-und Fitnesskaufmann. Auch dieses Jahr wird es duale Ausbildungsverträge für einige Schüler geben. Die Schüler finden den Unterricht mit den iPads übrigens super. Gerade klingelt es zur Pause. Kein Schüler verlässt den Raum, alle wollen ihre Recherche beenden.

Norma Kühl stimmt die nächsten Termine mit dem Schuldirektor ab. Beide sehen in dem Projekt eine große Bereicherung für die Schüler.

Berufsorientierung an der Blindenschule KW

AMM-Gruppe wünscht frohe Pfingsten

Die AMM-Gruppe wünscht frohe Pfingsten.

Viele Menschen freuen sich über den zusätzlichen freien Tag, doch was genau hat es mit Pfingsten auf sich?

Pfingsten ist ein christliches Fest. Am 50. Tag des Osterfestkreises, das sind dann genau 49 Tage nach dem Ostersonntag, wird von den Gläubigen die Entsendung des Heiligen Geistes gefeiert. Im Neuen Testament wird in der Apostelgeschichte erzählt, dass der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger herabkam, als sie zum jüdischen Fest Schawuot in Jerusalem versammelt waren. Dieses Datum wird in der christlichen Tradition auch als Gründung der Kirche verstanden.

Und noch etwas ist für uns Brandenburger interessant: Pfingstmontag ist in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Einzig unser Land Brandenburg setzt noch einen drauf und erhebt den Pfingstsonntag zusätzlich zum gesetzlichen Feiertag, was in der Praxis keine große Rolle spielt, weil Sonntag natürlich ohnehin ein Ruhetag ist.

Die Brauchtümer zu Pfingsten sind in Deutschland regional sehr vielseitig und reichen von Pfingstbaumpflanzungen, über Pfingstochsen, Pfingstenkränze, Pfingstsingen bis zur Geißbockversteigerung. Vielerorts unternehmen Familien, Freunde in Gruppen Fahrten ins Blaue oder treffen sich in eigener Tradition. In 2016 drücken wir allen Aktiven die Daumen für halbwegs trockenes Wetter, Wärme dürfen wir uns wohl nur gedanklich vorstellen.

Die Pfingstrose hate übrigens nichts mit dem christlichen Fest zu tun. Der botanische Gattungsname lautet Paeonia und dieser ist auf das griechische Wort „paionia“ zurückzuführen, das für den Götterarzt Paian steht. Einzig die Jahreszeit führte zu der Bezeichnung Pfingstrose.

Frohe Pfingsten wünscht die AMM-Gruppe

Zukunftstag drei mal vier

Der etwas andere Zukunftstag drei mal vier fand bei der AMM-Gruppe in Potsdam statt. Heute war der bundesweite Girlsday (in einigen Bundesländern auch Boysday genannt), in Brandenburg der Zukunftstag. 20 SchülerInnen aus einer 9. Klasse des Friedrich-Schiller-Gymnasiums besuchten uns. Sie erwartete nicht einer der üblichen Vorträge über die Berufswelt oder eine Hospitation in einem Projektmeeting. Sie erwartete Aufgaben. Für vier real ausgeschriebene Ausbildungsstellen bzw. Studienplätze sollten die SchülerInnen in vier Gruppen jeweils ein Bewerbungsvideo erstellen. Das hieß Beschäftigung mit dem Beruf, Besuch eines Super-Kurz-Seminars zum Thema Video-Aufnahmen mit dem iPad und Video-Schnitt, Botschaften erarbeiten, Aufnahmen erstellen, korrigieren, schneiden sowie präsentieren. Und das Ganze in vier Stunden.

Die ausgeschriebenen Stellen waren vorgegeben. Es handelte sich um die Ausbildung Mechatroniker/in für Kältetechnik bei der ST Gebäudetechnik GmbH Potsdam, die Ausbildung Mediengestalter/in Bild und Ton bei der A.M.M. GmbH, die Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement bei der Bäckerei Wahl GmbH und ein Studium der Gesundheitswirtschaft bei der Fachhochschule Sport der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg gGmbH. Alles Unternehmen, die zu unseren Kooperationspartner zählen und wir auch Fragen zu den Unternehmen beantworten konnten. Die erste Überraschung waren zuviele Interessenten für die Gruppe des Mechatronikers für Kältetechnik, ein interessanter Beruf, der aber noch nicht so bekannt ist und deshalb die Nachfrage nicht so groß. Die organisatorischen Fragen waren dann schnell geregelt und es ging an die Arbeit. Danach konnten die Mitarbeiter der A.M.M. GmbH eine extrem hohe Konzentration, große Aufnahmebereitschaft, und tolle Kreativität beobachten. Und für die Rahmenbedingungen gab es auch gute Ergebnisse. Natürlich wurde das Gewinner-Video gekürt. Die dafür notwendigen Kriterien wurden sehr erwachsen und rasch bestimmt (Idee, Gestaltung, Inhalt, Gesamtumsetzung). Sieger wurde übrigens  das Bewerbungsvideo zum Mechatroniker/in für Kältetechnik.

Danke für das tolle Feedback der SchülerInnen. Mit dem Format Zukunftstag drei mal vier sind wir auf 2017 wieder dabei.

Zukunftstag bei ammgruppe in Potsdam 2016

Tolle Woche geht zu Ende

22.04.2016

Heute geht eine tolle Woche zu Ende. Der A1-Englisch-Kurs der Bundeswehr hat nach 2 Wochen erfolgreich abgeschlossen. Danke für die sehr guten Bewertungen. Am Dienstag tagte die Arbeitsgemeinschaft Schule der durch uns begleiteten Nachwuchskampagne Gebäudetechnik, Mittwoch fand der gut besuchte Rhetorik-Stammtisch statt. Am Donnerstag trat unsere Chefin, Kathrin Schwarz als MINT-Botschafterin und -Koordinatorin Berlin-Brandenburg beim 9. MINT-Tag in Leipzig auf. Über diese Veranstaltung wird sicher noch berichtet, denn sie kreierte den Begriff Schule5.0 (#Schulefünfnull oder #Schule50).

Am Freitag ein erneutes Rhetorik-Seminar und am Abend noch ein Android-Tablet-Einzelcoaching für eine Friseurmeisterin bis 20:00 Uhr. So, am Samstag hat unser Chef Geburtstag und dann freuen wir uns auch schon auf die letzte Aprilwoche!

Text zu Bildung2go

Neues aus Babelsberg

12.04.2016

War nicht gerade eben noch Jahreswechsel? Die Zeit rast, die ersten 100 Tage dieses Jahres sind vergangen und der Frühling macht sich bereit. Bei uns ist von Frühjahrsmüdigkeit nichts zu spüren. Im April starteten neben einem Kurs „Online-Marketing“ eine neue Rhetorikserie, ein neues Seminar „Führungskommunikation“ Englisch.Kursund eine neue Seminarreihe „Englisch- Auffrischung für Fortgeschrittene“. Und dann ab 11.04.2016 ein neuer Kurs für die Bundeswehr „Englisch A1“. Und natürlich begrüßen wir ganz herzlich unsere sechs neuen Coaching-Kunden. Zwischendurch machen wir selbst natürlich ein bisschen eigene Weiterbildung. Einen guten Start in die Woche aus dem „Bildungs-Tiegel“ in Babelsberg.

Schauen Sie einfach mal in unseren Kalender unter „Seminare“. Online-Marketing startet wieder am 02.05.2016.

Heute ist World Backup Day!

31.03.2016

Na, heute schon ein Backup gezogen? 

Versetzen wir uns gute 25 Jahren zurück. Was waren das für Zeiten! Meist am Freitag-Nachmittag traf man sich in Büros, in Verwaltungen, in Instituten, in kleinen Unternehmen oder in Großkonzernen und nahm sich Zeit für eine Tasse Kaffee (es soll sogar Unternehmen gegeben haben, da gab es auch ein Feierabend-Bier) und einen Schwatz über die Woche. Erfahrungen wurden ausgetauscht und vielleicht auch die nächste Woche geplant. Ich beschreibe hier keine Traumland-Insel, sondern normale Unternehmen in den 90iger Jahren. Verantwortliche für interne Kommunikation sehnen sich nach dieser Zeit (wenn sie sie überhaupt kennengelernt haben) und fragen sich: Was zum Teufel hat die Menschen zu einer Zeit in einem Raum zusammengeführt und sie zum Informationsaustausch gebracht. Die Antwort ist einfach und heute undenkbar: Es lief während dieses Freitag-Nachmittag die Datensicherung. Ja, liebe Kommunikationsexperten, es gab Disketten. Auf diese Teile passten so ungeheure Datenmengen, dass man sie heute auf einem normalen USB-Stick oder einer SD-Card nicht mal finden würde: Die ersten Disketten fassten 80 kB World backup day 2016(später gab es sogar welche bis 3,2 MB!). Um auf diesen Disketten die Arbeit der Woche als Datensicherung zu speichern, brauchten die PCs schon mal ein bis zwei Stunden. Die Zeit der Datensicherung war gekommen. Mitten in der aufkommenden Computerzeit sprachen also die Menschen von Angesicht zu Angesicht wieder miteinander. Um der Zeit zu gedenken, hat man den World Backup Day ausgerufen. Und natürlich auch, um uns an (zusätzliche) Sicherungen zu erinnern. Also wir haben in dieser Woche schon unsere Datensicherungen gemacht: auf Time-Machine, auf Servern, in Cloud und (ja) auch auf DVD.

Wir wünschen Ihnen einen guten Beschluss des ersten Quartals!

Frohe Ostern!

Die A.M.M. Gruppe wünscht allen unseren Partnern und Kunden ein schönes und friedliches Osterfest. Manche feiern das Fest modern, andere hingegen traditionell. Auf jeden Fall zeigt sich die Natur entschlossen, den Wintermantel abzustreifen. Apropos: Können Sie eigentlich noch den Osterspaziergang…? Hier ist der vollständige Text:

Vor dem Tor

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen!
Aus dem hohlen finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluß in Breit und Länge
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und, bis zum Sinken überladen,
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

Frohe Ostern!

Frohe Ostern wünscht ammgruppe

Seminar Online-Marketing/WebContent gestartet

22.03.2016

Am 21.03.2016 ist planmäßig ein weiteres Seminar Online-Marketing und WebContent Development gestartet. Der Ablauf sieht neben Grundlagen medialer Kommunikation Werkzeuge des Search Engine Optimization (SEO) genauso vor, wie Social Media Marketing bis hin zum Controlling. Beliebt bei allen Seminar-Teilnehmern: Im Projekt-Teil des Seminars kann ein multimediales Produkt, wie z. B. ein Blog oder eine Webseite, real erstellt werden. Die A.M.M. GmbH überträgt dem jeweiligen Seminarteilnehmer/in das Recht der Weiternutzung. 

Auch 2016: A.M.M.-Gruppe bildet aus!

12.03.2016

Auch am 01. September 2016 möchten wir einen neuen Azubi bei uns begrüßen. Als eines der erfahrensten Ausbildungsunternehmen im Beruf des Mediengestalter/in Bild und Ton bilden wir auch in diesem Jahr aus. 

Flyer Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton bei A.M.M. GmbH ab 01.09.2016Als Mediengestalter für Bild und Ton verbindest du sowohl den Techniker als auch den Künstler in dir! Du lernst die technischen Aspekte des Berufs, wie z.B. Lichtmessung, Signalverarbeitung und Schallwandlung, aber auch die künstlerischen, wie z.B. Dramaturgie, Bildgestaltung und den Einsatz von Ton und Licht. Du lernst den Umgang mit der Kamera (Video, Foto), Ton (Ton angeln, SQN, Mischpult), Licht, Schnitt (Avid, Final Cut) und natürlich auch Animation (Photoshop, After Effects). Du arbeitest mit einem jungen Team an vielen unterschiedlichen Orten.

 

 

 

 

Digitalisierung der Ausbildung kommt in Fahrt

11.03.2016

Spätestens auf der #Didacta16 wurde allen Beteiligten der Bildung und der dualen Berufsausbildung klar, dass die Digitalisierung der Ausbildung nicht aufzuhalten ist. Zu stark ist der technologische Wandel und zu deutlich der Einzug der Digitalisierung in die Industrie (Stichwort #Industrie40), die von allen Mitarbeitern hohe Medienkompetenz erfordert. 

Kluge Unternehmen starten deshalb natürlich für ihre jüngsten Mitarbeiter Programme, in denen strukturiert der Erwerb von Medienkompetenz umgesetzt wird. 

Natürlich hat die A.M.M.-Gruppe den Vorteil, als Pioniere über jahrelange Erfahrungen in Projekten zur Digitalisierung der Ausbildung und Medienkompetenz zu haben.

Wir haben uns sehr gefreut, dass mit der Continental Deutschland GmbH der weltgrößte Automobilzulieferer Kunde der A.M.M.-Gruppe wird. Der erste Workshop wurde am 09.03.2016 in Hannover mit ausgewählten Azubis durchgeführt und erhielt wirklich ein tolles feedback. Danke an alle Teilnehmer!

Übrigens bestellte Anfang März 2016 mit der Dr.-Reinold-Hagen-Stiftung eine weitere mindestens deutschlandweit bekannte Einrichtung Leistungen der A.M.M.-Gruppe in Sachen Digitalisierung der Ausbildung. Dr.-Reinold-Hagen ist der Erfinder der Blasformtechnik. Ihm verdanken wir unterschiedlichste Plastikbehälter und Plastikflaschen. Die Dr.-Reinold-Hagen-Stiftung beschäftigt sich mit der Forschung und der Förderung der Ausbildung im Kunststoffbereich. Im Juni 2016 starten wir gemeinsam in der Stiftung in Bonn ein Projekt zur Digitalisierung der Ausbildung.

Aktuell läuft noch unser Projekt bei der Audi AG und mit Bundesfreiwilligen.

Jugendliche in einem Medienworkshop mit iPads auf dem Tisch

Griechische Berufsschullehrer bei A.M.M. GmbH zu ISO29990

03.03.2016

Für vier Tage war die A.M.M. GmbH Gastgeber und Bildungsdienstleister für 15 griechische Berufsschullehrer. Nach kurzem Austausch über das duale Berufssystem in Deutschland ging es um praktische Anwendungen im E-Learning und deren Vor- und Nacheile im Vergleich zum „analogen“ Lernen. Sehr interessiert waren die griechischen Gäste daran, wie nach ISO29990 ein Curriculum entsteht und wie das in einem E-Learning-Tutorial umgesetzt werden kann.

Griechische Berufsschullehrer bei AMM.

 

 

Nachwuchsmarketing für Berufe der Gebäudetechnik

22.02.2016

Die A.M.M.-Gruppe übernimmt ab März 2016 das Nachwuchs-Marketing für die Unternehmen der Gebäudetechnik Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit VGT-Gesamtverband. Das Gesamtpaket sieht Online-Marketing, Kino-Werbung, Pressearbeit und Veranstaltungen vor. Ferner werden Veranstaltungen zur Ausprägung von Medienkompetenz durchgeführt.

Berufe in der Gebäudetechnik

 

Wir sehen anders

15.02.2016:

Inklusion ist, wenn SchülerInnen aus der Blindenschule Königs Wusterhausen bei der A.M.M.-Gruppe im Rahmen des Projektes „Wir sehen anders“ ein Assessmentcenter-Training absolvieren. Die A.M.M.-Gruppe führt seit Ende 2014 das Projekt „Wir sehen anders“ durch, in dem Berufsorientierung und der Erwerb von Medienkompetenz einher gehen. In 2015 nahmen bereits zwei Schüler eine duale Berufsausbildung auf, darunter ein blinder Junge als Informatiker. In der aktuellen 13. Klasse gibt es Planungen für duale Berufsausbildungen und duale Studiengänge. Darauf hat das AC-Training reflektiert.

 

 

Wir.sehen.anders.Blindenschule.KW.15062016

 

 

A.M.M.-Gruppe gratuliert #badboys

Als Förderer der Füchse Berlin gratulieren wir dem DHB-Auswahl-Team zum Gewinn des Europameister-Titels. Unsere Geschäftsführerin Kathrin Schwarz zu den #badboys: “Jung`s Ihr ward Spitze. Deutschland kann stolz auf Euch sein.”

Die AMM-Gruppe zu Besuch bei den Füchsen Berlin.

Filmproduktion

Übersicht Filmproduktion

Durch neue Medien ist eine Filmproduktion heute eine Kombination aus Filmsequenzen und Animationen sowie mitunter verknüpften Programmierungen. Wir haben uns auf Werbeprodukte (Imagefilme, Kinowerbung, Video-Ads), Dokumentationen und Lernfilme spezialisiert und liefern von der Idee bis zum fertigen Produkt. Ein Merkmal unserer Leistungen ist eine ausgeprägte Qualitätsorientierung. Dazu verpflichtet uns schon unser Standort Babelsberg in direkter Nachbarschaft neben großen Filmproduktionen, wie UFA oder Studio Babelsberg. Zu unseren Kunden gehören Großunternehmen wie die Audi AG oder Siemens genauso, wie Bundesverbände, die Bundeswehr oder klein- und mittelständische Unternehmen.

Sie planen eine Produktion? Schreiben Sie uns, wir kommen Sie gern besuchen. 

Beispiele aus unseren Filmproduktionen

Imagefilm für die HOGA Berufe im Auftrag der IHK Potsdam

Ein Film für die Ausbildungskampagne für Berufe in der Automatenwirtschaft im Auftrag der AWI

Imagefilm für die SMS Group GmbH zum Azubi Recruiting

 

Imagefilm für die Firma Safe.me

 

Imagefilm für die Europäische Sportakademie Land Brandenburg  

 

Ein Wort zu unserer Arbeitsweise: Projektleistungen in der Filmproduktion sind Vertrauenssache. Wir gestalten deshalb unsere Dienstleistung sehr individuell. Die Erfahrung zeigt, dass sich alle Beteiligten mit den Ergebnissen „wohl fühlen“ müssen. Deshalb ist unser Arbeitsstil sehr kundenorientiert. Wir starten mit einem Einführungsgespräch, in dem Zielgruppe und Ziel genau definiert werden. Im Anschluss erstellen wir eine Skizze, aus der dann ein Treatment entwickelt wird. Je nach Umfang des Projektes werden vorab erste Filmsequenzen erzeugt, um durch den Eindruck eine gemeinsame Sprache zu entwickeln. Der Auftraggeber ist in geeigneter und von ihm sanktionierter Weise immer aktuell über den Stand des Geschehens informiert, so dass seine Sicht der Dinge auch in Details jederzeit einfließen kann. So entscheidet der Auftraggeber z. B. aus einer kleinen Auswahl die Musik zur Filmproduktion. Selbstverständlich klären wir alle rechtlichen Fragen zugunsten des Auftraggebers ab und stellen einen Film zur Verfügung, der frei von Rechten Dritter ist. Bei unseren bestehenden Kunden verzeichnen wir eine sehr hohe Wiederkaufquote.

Medienkompetenz und Digitalisierung

Besonderen Wert legen wir auf jegliche Unterstützung zur Ausprägung von Medienkompetenz in unserer Gesellschaft. Durch die Digitalisierung aller Bereiche des gesellschaftlichen Lebens entstehen neu Phänomene, wie z. B. virtuelle Realitäten. Um aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, bedarf es neben gezielter eigener Kommunikation auch der Fähigkeit, Medien und ihre Inhalte den eigenen Zielen und Bedürfnissen entsprechend zu nutzen und einzusetzen: Medienkompetenz eben. Wir glauben mit unseren Kenntnissen und Erfahrungen aus der Filmproduktion zur Ausbildung von Medienkompetenz beitragen zu können. Dies geschieht durch zumeist ehrenamtliche Tätigkeiten unserer Mitarbeiter, z. B. in Schulen.

Projektgeschäft

Die Durchführung von Projekten gehört zum Kerngeschäft der A.M.M.-Gruppe. 

Kosten, Funktionalität und Termine – das sind die entscheidenden Kriterien bei jedem Projekt. Hohe Anforderungen also an Projektleiter, Projektmanagement-Office und Projektteam.

Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrungen im Projektmanagement. Dabei haben wir uns spezialisiert auf die Projekt-Kategorien:

Projekte zu Digitalisierung der Ausbildung und Medienkompetenz

Marketing-Projekte

Projekte Berufliche Orientierung

Homepage-Erstellung

Kontakt und Newsletter

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung

Berlin:
Wiebestr. 46
10553 Berlin
030 / 3309183
Potsdam:
Wetzlarer Straße 86
14482 Potsdam
0331 / 7406084

 

Newsletter

 

Wenn sie immer auf dem aktuellsten Stand bleiben wollen, könenn sie sich gerne in unseren Newsletter eintragen:

Unternehmen

Die A.M.M. Aktionszentrum Multi Media GmbH bildet gemeinsam mit der ADQ All Digital Quality GmbH und der STOP Schwarz.Training.Organisation.Personal. eine Unternehmensgruppe mit 45 festen und freien Mitarbeitern.
Als inhabergeführte Unternehmensgruppe vereinen wir die fachlich ungewöhnliche Verbindung von Medienproduktion und Weiterbildung/Projektgeschäft (Medienkompetenz) mit der typischen Dynamik und Flexibilität kurzer Entscheidungswege kleiner Familienunternehmen.

Wir arbeiten für eine dreistellige Zahl mittlerer und großer Unternehmen, darunter die Audi AG, der Friedrichstadt-Palast Berlin und drei DAX-Unternehmen.  

Für die duale Berufsausbildung engagieren wir uns im Arbeitskreis Innovation beruflicher Bildung beim Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung. 

Details zur A.M.M. Aktionszentrum Multi Media GmbH

Details zur ADQ All Digital Quality GmbH

Details zur Schwarz.Training.Organisation.Personal.

Hier finden Sie unsere wichtigsten Ansprechpartner.

 

Impressum          AGB          Datenschutz         Qualität

Qualität

Unternehmensleitbild

Unser Unternehmensleitbild ist in Zusammenarbeit aller Mitarbeiter in 2004 AMM Unternehmensleitbildentstanden und in 2006 gemeinsam weiterentwickelt worden. Es stellt die Kunden in den Mittelpunkt unseres Tuns. In der Qualitäts- und Planungskonferenz 2008 wurde das Unternehmensleitbild überarbeitet und in der Konferenz 2015 geringfügig in der Formulierung an den Markt angepasst.

Es ist uns wichtig, dass unser Unternehmensleitbild intern und extern kommuniziert wird.

ISO29990

 

AMM-Zertifikat.ISO29990Qualität in der Arbeit ist ein ganz wichtiger Bestandteil. Die A.M.M. GmbH ist seit dem 24.09.2014 nach ISO29990 zertifiziert. Selbstverständlich ist die A.M.M. GmbH auch nach AZAV zertifiziert. Als Fachkundige Stelle fungiert für uns die DeuZert GmbH.

Die ISO29990 ist die einzige Alternative für unabhängige und qualitätsorientierte Lerndienstleister. Die Norm gilt weltweit. Sie vereinbart bewährte Anforderungen an die Qualität von Managementsystemen mit den speziellen Anforderungen von Bildungsunternehmen. Und letztlich ist sie die Grundlage für internationale Kooperationen und Bildungsexport.

 

TOEIC®: Test of English for International Communication

The A.M.M. GmbH is test center according TOEIC and TOEIC®-Bridge.

 

LCCI – London Chamber of Commerce and Industry (LCCI)

A.M.M. GmbH is approved by Education Development International (Testcenter).

 

Europäischer Computerführerschein (ECDL)

Die A.M.M. GmbH ist zertifiziertes Test- und Ausbildungs-Zentrum für den „European Computer Driving Licence“ (ECDL).

 

Mitglied in der Apple Developer Connection

Die ADQ GmbH ist Mitglied im iOS Developer Program der Apple Inc.

 

So können Sie sich beschweren

Und wenn trotz aller Qualität und Kundenorientierung mal etwas schief gehen sollte: Im nachfolgenden Merkblatt erhalten Sie Hinweise, wie Sie sich am besten beschweren können.

QH.4.10.Merkblatt.feedback.01032016

Dennoch hoffen wir auch auf Ihre Zufriedenheit, so wie bei den meisten unserer Kunden.

Referenzen / Partner

Die A.M.M.-Gruppe ist aktives Mitglied im BVMW, Kooperationspartner der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg gGmbH und dem VGT Verband Gebäudetechnik Berlin-Brandenburg e.V.

Wir unterstützen aktiv die Initiative MINT Zukunft schaffen. Mit Engagement sind wir Förderer unserer Füchse Berlin. Unter den Logos finden Sie einen Auszug aus unserer Kundenliste.

 

BVMW.Partner                           Logo der Fuechse_Berlin                  VGT.Logo        Logo_MINT_04

ESAB.Brandenburg.Logo

 

 

 

 

 

Auszug aus unserer Kundenliste: