Über uns

Über uns

Die A.M.M. Aktionszentrum Multi Media GmbH bildet gemeinsam mit der ADQ All Digital Quality GmbH und der STOP Schwarz.Training.Organisation.Personal. eine Unternehmensgruppe mit 30 festen und freien Mitarbeitern.
Als inhabergeführte Unternehmensgruppe sind wir ein Dienstleister für die Bereiche Personalentwicklung und Digitalisierung (Medienkompetenz) mit der typischen Dynamik und Flexibilität kurzer Entscheidungswege kleiner Familienunternehmen.

Wir arbeiten für eine dreistellige Zahl mittlerer und großer Unternehmen, darunter die AUDI AG, der Friedrichstadt-Palast Berlin und drei DAX-Unternehmen.

Für die duale Berufsausbildung engagieren wir uns im Arbeitskreis Innovation beruflicher Bildung beim Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung.

Besonders wichtig ist uns Qualität in der Arbeit.

Details zur A.M.M. Aktionszentrum Multi Media GmbH

Details zur ADQ All Digital Quality GmbH

Details zur Schwarz.Training.Organisation.Personal.

Hier finden Sie unsere wichtigsten Ansprechpartner.

Die Geschichte der AMM-Gruppe auf einen Blick

Die A.M.M. GmbH wurde als Filmproduktionsgesellschaft gegründet. Branchenüblich waren die Mitarbeiter und die Unternehmerin Kathrin Schwarz den großen Auftragsschwankungen ausgesetzt. Um diese Schwankungen auszugleichen, entschied sich die Unternehmerin zu der ungewöhnlichen Verbindung von Auftragsfilmproduktion und Bildung im Medienbereich. Der Plan lautete, die Auftragsschwankungen der Filmproduktion durch Qualifizierungen im Medienbereich auszugleichen. Doch die am Standort vorwiegend kleinen Filmproduktionsgesellschaften und die Freelancerschaft konnten sich berufliche Bildung in ihrem Bereich kaum vorstellen. Es sah also zunächst garnicht gut aus für die Idee der Unternehmerin und damit für die Gesellschaft selbst.

In dieser Phase traten die beiden damaligen Geschäftsführer des Studio Babelsberg auf den Plan. Volker Schlöndorff und Gerhard Bergfried hatten die Vision einer digitalen Grundbildung für den Filmstandort Potsdam-Babelsberg, nur keiner wollte mitmachen. Der Rest der Geschichte ist schnell erzählt. Die heutige Filmuniversität Konrad Wolf garantierte die akademische Bildung am Filmstandort Babelsberg, die Ausbildung im Beruf Mediengestalter/-in Bild und Ton und die Weiterbildung übernahm die A.M.M. GmbH.

Im Jahr 2006 kamen dann mit Stefan Schwarz als Unternehmer die ADQ GmbH und die Schwarz.Training.Organisation.Personal. hinzu. Damit erweiterte sich das Spektrum des Familienunternehmens um Film- und Medienproduktion und um Rhetorik-Trainings.

Die Fortsetzung der Unternehmensentwicklung zu einem Spezialisten für Digitalisierung für Ausbildung und Digitalisierung für Prozesse  in der Ära der Internettechnologie war dann nur konsequent weitergedacht.